„PSYCHO-LOGISCH RICHTIG VERHANDELN – Professionelle Verhandlungstechniken und Übungen“ [Buch]

Vier Jahre vor ihrem späteren Erfolgsbuch „Stroh im Kopf?“ veröffentlichte Vera F. Birkenbihl beim mvg-Verlag im Verlag Moderne Industrie, München/Landsberg den Business-Ratgeber „Psycho-logisch richtig verhandeln: professionelle Verhandlungstechniken mit Experimenten u. Übungen“ (= in späteren Ausgaben nur noch mit dem verkürzten Untertitel „Professionelle Verhandlungstechniken und Übungen“.

Dieses, vom Aufbau her (nicht nur wegen der Übungen), ganz im Stile vieler Werke ihres Vaters Michael Birkenbihl gehaltene Buch aus dem Jahre 1979 mit einem Umfang von 215 Seiten erreichte bis 2014 als Teil der Verlags-Rubrik „Business Training“ seine 20. Auflage und unser BIRKENBIHL SAMMLUNG Exemplar (= 8. Auflage aus dem Jahre 1994), das beispielsweise aus der Stadtbücherei Neu-Ulm stammt und dort viele Jahre gerne ausgeliehen worden war, belegt, wie weit verbreitet VFBs Ratgeber bereits nach 15 Jahren war.

Um was geht es im Buch? – Verhandlungen bestimmen einen wesentlichen Teil des Erfolges, privat oder geschäftlich und sie „richtig“ zu führen ist eine Kunst, sagt VFB. »Feingefühl, Menschenkenntnis und das Wissen um Verhandlungstaktik und -strategie sind erforderlich. Es gibt bio-logische, psycho-logische und logische Verhandlungsaspekte. Sobald bio-logische und/oder psycho-logische Aspekte nicht „richtig“ gehandhabt werden, kann der Verhandlungspartner die Worte des anderen nicht mehr vernehmen. Er läuft dann Gefahr, die Diskussion zu gewinnen, den Partner aber zu verlieren.«

Die didaktisch gut aufbereiteten Beispiele, Übungen und Aufgaben machten es in den 1980er Jahren und machen es auch heute noch leicht, sich die Fähigkeit der psychologisch erfolgreichen Verhandlungsführung anzueignen und zu verbessern. In unserer 8. Auflage heißt es bereits: „Bis jetzt wurden 60.000 Exemplare dieses Titels aufgelegt!“ Interessant ist auch, dass Vera F. Birkenbihl dem Buch eine bald 30-seitige Vorbemerkung inkl. (bei der 8. Auflage) mehrere Vorworte vorangestellte.

Gut zu wissen: Anders als später mit „Odelzhausen“ war das erste Vorwort von 1979 von ihr bei der Ortsangabe mit „München“ unterzeichnet worden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.