„KREATIVITÄT und Unternehmen (Kreativseminar 2008)“ [DVD / AudioHörbuch]

„Brauchen wir mehr Kreative?“ fragt Vera F. Birkenbihl und geht in ihrem Seminar „KREATIVITÄT und Unternehmen (Kreativseminar 2008)“ der Frage nach, wie und warum Kreativität in eine Region kommt, wie sie sich auf die Region und die Wirtschaft auswirkt und unter welchen Voraussetzungen sie nicht nur innovationsstiftend und befruchtend, sondern auch gesellschaftsverändernd zum Tragen kommt. Außerdem geht es darum, wie Kreativität gesteigert werden kann. VFB zeigt auf, wie man herausfindet welche Kreativitätstechnik-en für jeden Einzelnen am effektivsten sind, erklärt die Anwendung verschiedenster Techniken anhand von Praxisbeispielen und zeigt wie einfach z.B.: ABC-Listen zu konkreten persönlichen Erfolgen führen, das allgemeine Wissen steigern und den raschen Zugriff auf vorhandenes Wissen ermöglichen.

Im „Modul 1“ erklärt Birkenbihl wie „assoziative Kreativität“ funktioniert, wie Gedanken innerhalb eines Wissensbereiches sich verknüpfen und Ergebnisse bringen. /// Im „Modul 2“ wird die „bisoziative Kreatitvität“ erklärt, wie Gedanken aus zwei oder mehreren Wissensbereichen zu neuen, bisher noch nicht da gewesenen Resultaten führen, wie solche Gedanken und Erkenntnisse die Welt verändert haben und noch verändern werden. /// Im „Modul 3“ werden weiterführende Themen behandelt und vor allem durch die Fragen der Teilnehmerinnen vertieft.

VFB verknüpft als Expertin für gehirn-gerechtes Lehren und Lernen ihre Erkenntnisse mit denen namhafter Expertinnen und Experten, wie z.B. Richard FLORIDA, und spannt einen unglaublichen Bogen von den eingefahrenen Verhaltensmustern Einzelner bis hin zu Großunternehmen und QuerdenkerInnen in Betrieben. Welche Rolle die Kreativität spielen kann, belegt sie auf eindrucksvolle Weise im Rahmen dieser DVD, die 2009 bei der österreichinschen Bizzons eMarketing GmbH erschienen ist. Begleitend hierzu erschien von Bizzons das Seminar 2012 auch als AudioHörbuch, die DVD zusätzlich als 270-Minuten-Sonderausgabe der Stadt Graz (Abteilung für Wirtschaft und Tourismusentwicklung).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.