„GEHIRNE ANKNIPSEN – Das Gehirn optimal benutzen“ [DVD]

In den Mittelpunkt der im Jahre 2010 von der Best Entertainment AG veröffentlichten DVD „GEHIRNE ANKNIPSEN – Das Gehirn optimal benutzen“ hat Vera F. Birkenbihl die Frage gestellt, inwieweit Unterricht, Lehrbücher, An- und Unterweisungen etc. geradezu verhindern, dass die Betroffenen ihre Gehirn anknipsen können. »Stellen Sie sich vor, Sie wollen/müssen eine Sprache lernen«, schreibt VFB und fügt an: »Nehmen wir an, der Grund ist für Sie sehr wichtig (beruflich oder privat), so dass Sie hochmotiviert an die Aufgabe herangehen. Sie belegen einen Kurs oder gehen es autodidaktisch an. Trotzdem versagen Sie kläglich, da es Ihnen anscheinend an Sprachbegabung mangelt.“


Das widerfährt laut Birkenbihl weit über 60 Prozent aller Lernwilligen, in der Schule teilweise sogar bis zu 85 Prozent jener, die durchaus bereit wären, mitzumachen, wenn dies nicht ständig vereitelt werden würde. Viele Betroffene schließen aus solchen Erfahrungen, sie seien wohl »zu doof« und geben dann oft auf. Solche Erlebnisse säumen den Rand des Lebensweges seit der Schulzeit, resümiert Vera F. Birkenbihl in diesem Seminar, folgret jedoch , dass es in den allermeisten Fällen nicht an den Opfern liegt, sondern es liegt an der Art der Unterweisung bzw. den Materialien, die ihnen zum Lesen resp. Lernen vermittelt werden.

Dieser Vortrag zeigt die Mechanismen zwar anhand des Sprachenlernens auf, weil die meisten damit (ungute) Erfahrungen haben, aber die Lehren können auf jedes andere (Wissens-)Gebiet übertragen werden, das man mittels Unterricht, Lehr-, Fach- und Textbüchern oder Kursmaterialien zu vermitteln sucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.