„ALPHA – Sichtweisen für das 3te Jahrtausend“ [BR TV]

Lange Jahre bevor BR alpha – Der ARD Bildungssender gestartet wurde, gab es im Bayerischen Fernsehen die Sendung „ALPHA – Sichtweisen für das 3te Jahrtausend“ (auch „Sichtweisen für das dritte Jahrtausend“ geschrieben), das als Magazin für Lebenskunst angekündigt wurde, welches (Zitat) „Sachverhalte unseres Lebens, die uns alltäglich erscheinen, fachlich kompetent und auf unterhaltsame Weise bewußt macht.“ Hierfür konnten die ausführenden Produzenten von MEGAHERZ.tv namhafte Experten gewinnen, die „neue, interessante Einblicke in die Zusammenhänge unseres Denkens und Handelns geben und Ratschläge für die alltägliche Lebenspraxis.“ Produziert wurde die Sendung ab 1996 und ausgestrahlt zwischen 1997 und 2000.

Weiter hieß es im Originaltext des Bayerischen Fernsehens: „In der Sendereihe Alpha wird jeweils ein Thema von verschiedensten Richtungen durchleuchtet und erklärt. Dabei kommen psychologische, natur- und sozialwissenschaftliche Sichtweisen und Erklärungen genauso zu Wort wie philosophische Aspekte und der Bewusstseins-Bereich. Alpha will dem Wesen der Dinge auf den Grund gehen, die uns tagtäglich beschäftigen. Ziel von Alpha ist es, vorherrschende Meinungen und Ansichten zu überprüfen, neu zu überdenken und vielleicht in einem völlig neuen Licht zu sehen. In diesem Sinn rüttelt Alpha auf und regt an, das eigene Leben einmal unter anderen Aspekten zu durchdenken – vielleicht sogar zu verändern.“

Mit Sabine Sauer als Moderatorin und Vera F. Birkenbihl, die in allen Folgen exponiert zu Wort kam und auch Zusammenhänge (auf)zeichnete, wirkten als Gäste u.a. mit: der Persönlichkeitstrainer Nikolaus B. Enkelmann, der budistische Meditationstrainer Karl Schmied sowie der tibetische Lama Sogyal Lakar, der Familienterapeut Bert Hellinger, Kay Hoffmann (Trainer für Organisationsberatung), Dr. Varga von Kibed (Professor für Wissenschaftstheorie), Rene Egli (Erfinder des LOLA-Prinzips), der Therapeut Henning von der Osten, der Unternehmer Manfred Helfrecht, Eberhard Simons und Karl-Heinz Geißler (Professoren für Philosophie) sowie die Psychotherapeutin Eleonore Höffner. Im Anschluss an jede Folge diskutierten Sabine Sauer und Vera. F. Birkenbihl mit TelefonanruferInnen noch einmal etwa eine halbe Stunde zum jeweiligen Thema, wobei VFB auch immer zeichnete. Studioregie führte Kai von Kotze.

Vera F. Birkenbihl nach einer „Alpha“-Sendung im Gespräch mit Sabine Sauer (Birkenbihl Sammlung Jena, Bildrechte: BR)

„Alpha“ war die erste Sendung im BR Fernsehen mit monothematischem Zuschnitt. Helge Rösinger, damals Redakteurin von „Alpha“ und bis 2020 Redaktionsleiterin Talk, Kabarett, Event im BR-Programmbereich Unterhaltung und Heimat, erinnerte sich: „Sabine Sauer konnte sich ausgesprochen gut in unsere Expertin Vera F. Birkenbihl hineinfühlen, von der die Sendung lebte. Sie ließ sie glänzen. Das ist eine große Fähigkeit. Dass wir gemeinsam in die Tiefe gegangen sind, hat uns zusammengeschweißt.“ Ausgestrahlt wurden ab Oktober 1997 die folgenden Sendungen (Die Texte stammen jeweils vom Bayerischen Fernsehen):

Folge 1 = ZEIT /// Seit Jahrtausenden zerbrechen sich Philosophen die Köpfe darüber, was „die Zeit“ eigentlich darstellt. Im Anschluss an die Sendung gehen Moderatorin Sabine Sauer und ihr Studiogast, die bekannte Management-Trainerin Vera Birkenbihl, der Frage nach der Zeit auf den Grund und geben darüber hinaus viele wertvolle Tips, wie man seine Zeit wirklich gut nützen kann.

Folge 2 = DENKEN /// Die Fähigkeit zu denken ist sicher die außergewöhnlichste Fähigkeit des Menschen. Das Denken kann man nicht so einfach abstellen. Denken ist die Fähigkeit des Menschen, Probleme zu lösen, die Zukunft zu entwerfen, frei von „Automatismen“ zu sein. Denken nicht im Sinne von „Nachdenken“ ist oft aber nur Meinung, Vorurteil und Konditionierung. Man denkt, man kann dies und das nicht, jenes ist gut und jenes ist schlecht. Doch oft genug ist dieses „Denken“ nur übernommene Meinung. Wie also funktioniert das Denken? Welche Rolle spielt der Verstand? Und was kann man tun, um einfach besser nachzudenken und nicht in die „Denkfalle“ zu tappen? Auf diese und ähnliche Fragen geben Experten eine Antwort; Tipps helfen, das Denken und damit das Leben gezielter zu gestalten.

Folge 3 = ERFOLG I /// Warum sind manche Menschen erfolgreich und andere nicht? Was ist es, was den Erfolg ausmacht? Und was ist überhaupt „Erfolg“? Ist es der fette Schlitten, das dicke Bankkonto, oder kann man auch ohne diese „Zeichen“ und Symbole erfolgreich sein? Wir bieten Strategien für erfolgreiches Handeln an – und Sichtweisen, um mit „Misserfolg“ so umzugehen, dass wir ihn kreativ nutzen können.

Folge 4: LIEBE /// Der eigentliche Sinn und Zweck unseres Lebens ist, daß wir die Fähigkeit entwickeln zu lieben und es zulassen, geliebt zu werden. Die Liebe, wenn sie aufrichtig ist, kann alles besiegen.

Folge 5 = ERFOLG II /// In „ALPHA – Erfolg 2“ geht es um persönliche Erfolgskonzepte, die jeder praktisch umsetzen kann. Erfolg bzw. Misserfolg ist in erster Linie von unserem Denken abhängig. Je nachdem, wie das Unterbewusstsein programmiert ist, macht es den Einzelnen erfolg-reich oder erfolg-los. „Erfolg 2“ zeigt, wie die eigenen Denkstrukturen und Einstellungsmuster durchschaut werden können, um erfolgreicher zu werden.

Folge 6: Tod /// Das größte Tabuthema unserer Zeit: der Tod. Warum wird der Tod in unserem Weltbild weitgehend verdrängt und welche Konsequenzen hat das für unser Leben?

Folge 7 = KOMMUNIKATION /// Ein und dieselbe Nachricht enthält immer mehrere Botschaften; deshalb ist zwischenmenschliche Kommunikation so oft von Missverständnissen geprägt. Jeder kennt das Gefühl: Man glaubt, über das Gleiche zu sprechen, und redet dabei glatt aneinander vorbei. ALPHA zeigt auf, wie ein subjektives Bild von der Wirklichkeit, die Erwartungen und Meinungen die Kommunikation prägen.

Folge 8 = KREATIVITÄT /// Was ist Kreativität? Was zeichnet kreative Menschen aus? Schlummert in allen Kreativität? „ALPHA“ erklärt, dass Kreativität die schöpferische Kraft ist, in einem Bereich etwas Neues entstehen zu lassen. Kreativität heißt aber auch, etwas zu finden, was bereits im Menschen angelegt ist – das aber ausgeblendet oder vergessen worden ist.

Gut zu wissen: MEGAHERZ.tv und der BR veröffentlichten gleich im Anschluss an die Fernsehausstrahlung bei der TR-Verlagsunion München insgesamt acht VHS Kassetten zu den Themen: Denken, Erfolg I, Erfolg II, Kommunikation, Kreativität, Liebe, Tod, Zeit. Die Spieldauer der einzelnen Kassetten beträgt jeweils ca. 30 Minuten und enthält NICHT die anschließende Diskussion zwischen Sauer und Birkenbihl.

In den ALPHA-Sendungen erhielten die ZuschauerInnen auch kleine Einblicke in Vera F. Birkenbihls Wohnhaus in Odelzhausen (Birkenbihl Sammlung Jena, Bildrechte: MEGAHERZ.tv)

Diese einzelnen ALPHA-Folgen kann man sich auf YouTube ansehen:

ALPHA FOLGE 1: ZEIT

ALPHA FOLGE 2: DENKEN

ALPHA FOLGE 3: ERFOLG I

ALPHA FOLGE 4: LIEBE

ALPHA FOLGE 5: ERFOLG II

ALPHA FOLGE 6: TOD

ALPHA FOLGE 7: KOMMUNIKATION

ALPHA FOLGE 8: KREATIVITÄT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.