„ALPHA – Sichtweisen für das dritte Jahrtausend: Liebe“ [VHS Video]

Die TV-Sendung „ALPHA – Sichtweisen für das dritte Jahrtausend“ (auch „Sichtweisen für das 3te Jahrtausend“ geschrieben), lief als Magazin für Lebenskunst im Bayerischen Rundfunk, um (Zitat) „Sachverhalte unseres Lebens, die uns alltäglich erscheinen, fachlich kompetent und auf unterhaltsame Weise bewusst“ zu machen. Die Co-Produktion von BR und MEGAHERZ.tv erschien 1999 auf VHS Cassette; produziert worden war sie ab 1996 und inklusive Wiederholungen ausgestrahlt zwischen 1997 und 2000.

MEGAHERZ.tv veröffentlichten gleich im Anschluss an die Fernsehausstrahlung bei der TR-Verlagsunion München insgesamt acht VHS Kassetten als Box zu den Themen (in alphabetischer Listung): Denken, Erfolg I, Erfolg II, Kommunikation, Kreativität, Liebe, Tod, Zeit. Die Spieldauer der einzelnen Kassetten beträgt jeweils ca. 30 Minuten und enthält NICHT die anschließende Diskussion zwischen Moderatorin Sabine Sauer und René Egli zu Zuschauerfragen.

Die vierte VHS Cassette der ALPHA-Box enthält die Folge 4 der TV-Sendung = Liebe /// [Hinweis: Der nachfolgende Text ist von MEGAHERZ.tv und der TR-Verlagsunion]

Dr. Eleonore Höfner

Liebe ist Synonym für große Gefühle, Schmerz, Glück, Menschlichkeit, ist ein Begriff, der Erwartungen Ilusionen und Leid einhergeht. Der eigentliche Sinn und Zweck unseres Lebens ist, daß wir die Fähigkeit entwickeln zu lieben und es zulassen, geliebt zu werden. Liebe ist zugleiuch der Schlüssel zu Glück, Erfolg und einem ausgefüllten Leben.

ALPHA nähert sich diesem Phänomen von verschiedenen Seiten, erklärt, wie gefährlich eine illusionierende Vorstellung von Liebe sein kann und wie man diese Sichtweise durchschaut und verändert.

ALPHA erklärt den Zusammenhang zwischen Selbstliebe und Liebe zu anderen Menschen und gibt Tipps, wie jeder Mensch seine Liebesfähigkeit erhöhen kann. Denn Liebe, als positivste Energieform die wir kennen, ist durchaus etwas, was man lernen kann. – Die Liebe, wenn sie aufrichtig ist, kann alles besiegen.

Neben Sauer und Birkenbihl wirken in der Sendung noch u.a. mit: die Psychotherapeutin Dr. Eleonore Höfner (Mitgründerin und Leiterin des Deutschen Institutes für Provokative Therapie, dessen Ziel es ist, für die humorvoll-provokative Aus-und Fortbildung eine systematischere und breitere Basis zu schaffen) und René Egli (Nationalökonom, Betriebswirt und Erfinder des LOLA-Prinzips / Foto rechts). Diese ALPHA-Folge kann man sich auch auf YouTube ansehen:

ALPHA FOLGE 4: LIEBE – Mit enthalten ist im Anschluss an die Sendung der Teil, in dem Moderatorin Sabine Sauer und Vera F. Birkenbihl sich mit Fragen von ZuschauerInnen beschäftigen.

Vera F. Birkenbihl in ihrem Arbeitszimmer in Odelzhausen bei einem Interview zur TV Sendung „ALPHA: Liebe“
Alle Bildrechte: MEGAHERZ.tv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.